Düsselblume

Gärtnern und was mich sonst noch so interessiert...

Donnerstag, 2. Juli 2015

Was macht uns frei? - Puzzlestein 2 - Kühlsysteme

Es muss doch eigentlich einfach gehen, das Leben???

Bei allem, was uns zu abhängig von äußeren Quellen macht, die auch noch technisch und anfällig für alles Mögliche sind, frage ich mich: Wie ist es eigentlich gemeint? Wie geht ein einfaches gesundes Leben?

Es muss Lösungen geben, die uns nicht in neue Abhängigkeit wie Folgekosten und -arbeit verwickeln.

Und, puh, heute, an dem Tag, an dem es sehr heiß ist, mit tropischen Temperaturen, da entdecke ich mein eigenes kleines Kühlsystem.

Ich sitze vor dem Computer und ein ganz leichter Schweißfilm hat sich auf meiner Haut gebildet, und da entdecke ich, wie der Luftstrom meiner Nase meine Haut kühlt.
Da ist sie, die Lösung, ganz umsonst zu haben und nur ein wenig Aufmerksamkeit ist nötig, um sie zu entdecken.

Meine Nase ist der einfache mir mitgegebene Ventilator, ein Bestandteil meiner natürlichen Klimaanlage.

Die Lösungen sind da, nur haben wir sie oft vergessen bzw. sind sie uns in unserem Konsum-System, das wohl gut für uns sorgen will - uns aber auch in Abhängigkeiten verwickelt - oft nicht mehr bewusst.
Wir brauchen nicht unbedingt eine technische Lösung.


In der Permakultur sucht man für die Gestaltung von Lebensräumen nach einfachen Beispielen in der Natur und schaut sich dort die Lösung ab.

Kiwi im Schwarzwald als Klimaregulator

Um z.B. ein gutes Wohnklima zu schaffen, macht man sich in einem Permakultur-Design das Laub der Bäume zunutze.

So werden auf der Südseite von Häusern Bäume gepflanzt, deren Blätter im Sommer Schatten geben und im Herbst nach dem Laubabwurf monatelang die Sonnenstrahlen durchlassen, um Wärme zu geben.
Auch kann ein Teichsystem an dem Standort beschattet durch die Bäume im Sommer Kühle geben und im Winter die Wärme der Sonne reflektieren.

Ich bin weiter auf der Suche nach den einfachen Lösungen, die uns frei machen...





Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...