Düsselblume

Gärtnern und was mich sonst noch so interessiert...

Mittwoch, 15. April 2015

1. selbstgemachtes Produkt in diesem Frühling - Bärlauch-Salz

Und es ist sehr kostbar, denn davon habe ich nur sehr wenige Gläser produziert in diesem Jahr.

Bärlauch-Salz zwischen getrockneten Brennesseln

Dafür habe ich ca. 80 g frischen Bärlauch klein geschnitten und dann
 - in einer Küchenmaschine klein gehäckselt -  100 g Meersalz (unraffiniert, ohne Rieselhilfe) dazugegeben - wieder gehäckselt - dann nochmal 400 g Salz zugefügt - gehäckselt - auf einem Backblech, das mit Backpapier ausgelegt ist, ausgebreitet - und bei gutem Wetter draußen ca. 8 Stunden getrocknet. Ach ja, und dann habe ich es natürlich nochmal gehäckselt ;-)

Weitere Bärlauch-Blätter nehme ich für den Frischverzehr. Sie landen im Salat, auf dem Brot oder auf den Nudeln.

Gesammelt habe ich inzwischen auch noch Brennessel-Blätter. Ich nutze sie z.B.aufgekocht als Haarspülung, getrocknet als Tee oder mit Zwiebeln gedünstet als Spinat und in der Suppe.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...