Düsselblume

Gärtnern und was mich sonst noch so interessiert...

Donnerstag, 19. März 2015

Kleine Fastenzeit


Ich habe meine allererste Woche Heilfasten hinter mir.

Mit einer Anleitung, die ganz genau vorgibt, wie man sich vorbereitet und was man während des Fastens machen darf, hatte ich überhaupt keine Probleme.
Es gibt einen Fastenkalender, eine Einkaufsliste, einen Rezepteteil und eine kurze Einführung...

Und dann kann einfach eine Woche nichts essen. Unglaublich! Und man fühlt sich gut und kann nach ein wenig Umstellung fast alles weiter so machen, wie bisher...

Am Anfang gibt es zwei Entlastungstage, dann wird fünf Tage gefastet und dann gibt es zwei Aufbautage.

Die Anleitung ist von einer Freundin, die schon 10 Jahre nach der Methode fastet.  Hier ist ein  Auszug daraus:

"1. Entlastungstag
 Tagesthema: „Sich ablösen vom Alltag“
Nahrungsaufnahme:
morgens frisches Obst und Müsli
mittags Kartoffeln, gekochtes Gemüse, Quarkdessert aus
Magerquark und frischem Obst
nachmittags 1 Apfel, 10 Haselnüsse (falls keine Allergie dagegen
vorliegt)
abends Obst oder Obstsalat mit Leinsamen oder Weizenkleie,
1 Natur-Mager-Joghurt, Knäckebrot
über den Tag VIEL TRINKEN (mindestens 3 Liter)
Tee, stilles Mineralwasser, gespritzter Apfelsaft
Bewegung: viel frische Luft, auslaufen, zur Ruhe kommen
Berufstätige sollten ihre Pausen, wenn möglich, an der frischen Luft machen."

Natürlich muss man vorher Rücksprache mit seinem Arzt halten, der das Heil-Fasten für einen selbst für unbedenklich erklärt.

Am vierten Fastentag war ich bei einer richtig schönen Geburtstagfeier zu Gast und der Himmel war mit mir, denn jemand hatte zusätzlich ein Getränke-Buffet aufgebaut, das u.a. aus vielen verschiedenen Thermoskannen mit tollen Teesorten bestand.
Während alle aßen und das Essen genossen, habe ich zur Ablenkung mit den netten Leuten von "Ein neues Wir", die dort zu Besuch waren, etwas getrommelt und Musik gemacht.

Während der Aufbau-Phase nach der Fastenzeit muss man besonders vorsichtig vorgehen. Ich habe zu früh eine Knoblauchzehe an die Salatsauce gegeben und habe dann gemerkt, wie langsam man sich wieder an das Essen gewöhnen muss. Aber der erste wundervolle Apfel war himmlisch...

Auf verschiedenen Webseiten im Internet und auch in Heilfasten-Foren kann man sich Anleitungen und gute Tipps holen. Hier ist ein Beispiel: heilfastenkur.de/

Und in diesem Arte-Film findet man sehr viele Informationen:  http://www.arte.tv/ Fasten und Heilen


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...