Düsselblume

Gärtnern und was mich sonst noch so interessiert...

Freitag, 19. Dezember 2014

Ein paar Ideen, wie man an samenfestes Saatgut kommen kann


Unsere Bücherei hat auf Wunsch das Buch Handbuch Samengärtnerei von Andrea Heistinger angeschafft, das sehr ausführlich alles beibringt, was man über den Anbau von Gemüse und die Gewinnung von Saatgut lernen kann.

Es gibt aber noch andere Möglichkeiten an samenfestes Saatgut zu kommen. Samenfest heisst, dass man die Samen der Pflanzen zum Wiederanbau nutzen kann.



Fundort Gelände Natur-Kindergarten
Ich bin Ende des Sommers in der Botanik überall unterwegs und sammle es. Jeder hat einen anderen Fokus. Ich sehe dann in den Gärten und am Wegesrand überall Pflanzen, deren Saatgut fast so weit ist, auf den Boden zu fallen. Immer habe ich einige Papiertüten dabei, damit man (natürlich nicht ungefragt) Samentütchen füllen und mit nach Hause nehmen kann.

 






Auf einer Kommode breite ich dann das Saatgut zum trocknen aus, bevor die Tüten und Kaffee- oder Teefilter beschriftet mit Sammelort und Datum in meiner Saatgutkiste landen.




Ehrlich gesagt, muss ich mich inzwischen ein wenig zurückhalten, denn alles kann man nicht aussäen oder tauschen. Wenn man wie ich, nach wie vor noch kein Gärtner-Profi ist, ist es sogar besser, sich auf einige wenige Arten beim Anbau zu beschränken und mit ihnen Erfahrungen zu sammeln.

Zum tauschen oder gegen eine kleine Spende, bekommt man auch Saatgut auf  Samentausch-Börsen, die im Frühjahr und oft auch im Herbst überall stattfinden.

 
Und der VEN - Verein zur Erhaltung der Nutzpflanzenvielfalt rettet alte Gemüsesorten im deutschsprachigen Raum. Sie haben in diesem Monat eine Saatgut-Liste online gestellt. Man bekommt das Saatgut in kleinen Mengen über die Bezugs-Adressen der Gemüse-Paten, und kann dann evlt. auch Erhalter dieser Sorten werden. Zur Webseite geht es hier: http://www.nutzpflanzenvielfalt.de/


Fundort Kinderwagen


Es kursieren auch einige Samentausch-Pakete in Deutschland und Österreich, organisiert von Privat-Leuten, an denen man teilnehmen kann.

Und es gibt die freien Saatgut-Boxen. Die Idee stammt aus Hawai:
http://nomoola.com/seeds/index.html
Das sind geniale Menschen, die dort auch die Idee der offenen Geld-Boxen verbreiten :-)


Antje baut eine Saatgut-Box


Inzwischen gibt es auch hier bei uns eine Plattform, auf der man sehen kann, wo es freie Saatgut-Boxen im deutschsprachigen Raum gibt und wie man sie bastelt:
http://www.freiessaatgut.de/


Hier ist noch eine Sammlung der Webseiten von Bio-Saatgut-Anbietern, die kommerziell samenfestes Saatgut anbieten:

Anbieter von samenfestem Bio-Saatgut (keine F1-Hybriden)

  • Bingenheimer Saatgut AG - Ökologische Saaten
  • Kronstrasse 24, D-61209 Echzell-Bingenheim
  • Dreschflegel GbR, Bio-Saatgut
  • Postfach 1213, 37202 Witzenhausen
  • Reinsaat KG, Bioqualität, Am Hornerwald 69, A-3572 St. Leonhard
  • Verein zur Erhaltung und Rekultivierung von Nutzpflanzen in Brandenburg (VERN)
  • Burgstr. 20, D-16278 Greiffenberg/Uckermark
  • email: vern_ev@freenet.de

Bio-Baumschulen (Obst, Wildobst, Nüsse und Beeren alter Sorten und mehr)




Eine schöne Weihnachtszeit wünsch ich euch!
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...