Düsselblume

Gärtnern und was mich sonst noch so interessiert...

Mittwoch, 25. Januar 2012

Neuland Köln - die Ideen von Architektur-Studenten für das Gelände der ehemaligen Dombrauerei

Gestern haben verschiedene kleine Gruppen von Architektur-Studenten der FH Köln ihr Konzepte für das Gelände Neuland im Stadtteil Bayenthal im Kölner Süden vorgestellt.

Auf dem Foto unten ist nur die eine Hälfte des riesigen Geländes zu sehen.




Drei Gruppen von Studenten mit ganz unterschiedlichem Ansatz haben die Ideen, die vor einigen Wochen aus der Bevölkerung gesammelt wurden, in Plänen und Modellen umgesetzt.

In einem Modell wurden Waggons auf Schienen entlang eines fächerartigen Wegenetzes genutzt, um eine Beförderung in die hinteren Bereiche des Geländes zu ermöglichen.
In einem anderen Modell gab es eine besondere Ruhezone innerhalb von Blumenbeeten.
Spielzonen für Kinder lagen z.B. an einem flachen Teich.




Besonders gefallen haben mir die Ideen, die Schwerkraft des Wassers durch Wassertürme für die Bewässerung der Pflanzen zu nutzen und Windräder aufzustellen, um Strom zu erzeugen.

Auch fand ich es sinnvoll, einen Teil der Fläche ungenutzt zu lassen, damit später dazukommende Menschen mit Ideen dort einen Raum haben, um diese zu verwirklichen.

In allen Modellen gab es einen großen Café- und Küchenbereich, einen Bereich für die Kompostierung und sehr viel Fläche für die Palettenhochbeete.

Hühnerhaltung war eine der beliebtesten Ideen, die auch in allen drei Entwürfen eingeplant war.

In den nächsten Wochen werden die Ideen ausgewertet und dann entschieden, was in die Realität umgesetzt wird.

Bild unten: Meera (hier auf einer Europaletten-Bank) war auch dabei. Sie plant ein großes Permakultur-Projekt in und um das Dorf Düssel und sucht dafür noch abenteuerlustige, permakultur-begeisterte Menschen...



Liebe Grüße sendet euch Düsselblume

link: Neuland-Köln, Bericht über die FH-Präsentation
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...